Cuvée – das ist Französisch und kommt eigentlich aus der Winzerwelt. Abgeleitet vom Wort „cuve“ für Fass oder Tank beschreibt es die Vermählung verschiedener Weine, die unter einem Etikett abgefüllt werden.
Wieso? Das Vorgehen macht es Winzern möglich, die Eigenschaften und Aromen bestimmter Weinanbaugebiete oder Rebsorten zu einem köstlichen Gleichgewicht zu kombinieren.
Ein Prozess, der großes Fingerspitzengefühl verlangt – in der Wein- wie auch der Whiskyherstellung.
Für die sensible Auswahl und Kombination der Fässer zu GlenAllachies erstem Cuvée ist Fasstalent Billy Walker daher genau der Richtige. Dieser Single Malt reifte zunächst in Fässern aus amerikanischem Eichenholz.
Für einen zusätzlichen, aromenstarken Reifeprozess wählte Billy Walker sorgfältig mit Pinot Noir vorbelegte Casks aus der französischen Weinregion Burgund aus – und vermählte den Single Malt schließlich mit Speyside Whisky, der in intensiven Pedro Ximénez Sherry Puncheons ausgebaut wurde.
Das Ergebnis:
Ein abwechslungsreiches Single Malt Cuvée mit umfassenden Geschmackskomponenten von Mokka bis reife Trauben.
Die mit Rotwein vorbelegten Fässer verleihen dem Whisky im warmen Mahagoniton dabei Komplexität und seidige Tannine. Die Sherry Puncheons hingegen sorgen für weiche Süße und erzeugen Tiefe.

Pedro Ximénez & Pinot Noir Cuvée Cask Finish 2008/2020
The GlenAllachie Speyside Single Malt Scotch Whisky

Dest. 2008 Abgef. 2020
Fasstyp: American Oak Wood Barrels, Pinot Noir Casks, Pedro Ximénez Sherry Puncheons
4.761 Flaschen
53,9% vol. 0,7 Liter
Nicht kühlfiltriert Nicht gefärbt